HMF lässt seine Servicebetriebe durch DEKRA auditieren

Der erste Kran wird vom Vertreib verkauft, der zweite vom Service.

Diese mehr als abgedroschene Phrase ist so alt, dass man sie nicht mehr hören möchte. Aber doch hat sie immer noch einen wahren Kern.

Daher ist ein flächendeckendes und effizientes Servicenetz einer der wesentlichen Faktoren bei der Kaufentscheidung. Die Firma HMF hat dies seit Jahren verinnerlicht und setzt auf eine praxisnahe und kontinuierliche Ausbildung der Servicepartner. In der HMF-Trainingsakademie in Deutschland werden jährlich über 250 Servicetechniker in kleinen Gruppen geschult. Mit modernster Technik, einem hohen Praxisanteil und eigenen Schulungsfahrzeug übertrifft HMF den industriellen Standard deutlich.

„Dies war uns aber nicht gut genug", sagt Thomas Scholl Kundendienstleiter „und wir haben als einer der ersten Ladekranhersteller beschlossen unsere Servicepartner durch eine externe Firma auditieren zu lassen. Dies ermöglicht eine unabhängige und neutrale Bewertung der Servicequalität."

Die ersten 20 durch die DEKRA auditierten Betriebe haben die hohen Anforderungen mit Bravour bestanden und sind nun Premiumservicepartner der HMF.

Die verbleibenden Servicepartner (insgesamt ca. 110) werden in der nächsten Zeit ebenfalls auditiert.

„Wir haben das Servicelevel auf die nächste Ebene gehoben, um unseren Kunden jederzeit einen optimalen Kundendienst bieten zu können", sagt Peter Rösch." Wir bieten unseren Kunden einen unkomplizierten Service, damit unsere Kunden im Falle eines Schadens schnellstmöglich wieder im Einsatz sind."


 

Sie möchten immer auf dem Laufenden bleiben? Kein Problem - gerne schicken wir Ihnen monatlich Newsletter zu Neuigkeiten über Krane, Kranprojekte und Events.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erlebnis zu verbessern. 

Cookie Politik
Schließen